Bericht: Budenzauber 2015

Budenzauber mit Nikolaus

Wieder schön weihnachtlich präsentierte sich die Stube des Heimathauses Goldstein am l. Advent. Da stand ein festlich geschmückter Tannenbaum, selbst gefertigte Krippen und ein nostalgisches Puppenhaus. Im Café gab es leckeren hausgemachten Kuchen und diverse Torten. Draußen im Hof hatten die verschiedenen Buden ein reichhaltiges Angebot. Neben dem Heimatclub und einigen Goldsteiner Vereinen boten auch kreative Privatleute ihre Waren an.

Auch am Heimathaus Goldstein konnten sich die Kinder über den Nikolaus freuen. Sie sangen ihm sogar ein Ständchen. Foto HCG
Auch am Heimathaus Goldstein konnten sich die Kinder über den Nikolaus freuen. Sie sangen ihm sogar ein Ständchen. Foto HCG

So konnten die Besucher u.a. Adventskränze und Gestecke erstehen, Kosmetik und Deko- Artikel, Konfitüren, Weihnachtskarten und Schals gab’s bei der Ex-Rosenkönigin Julia‘ l. sowie von der amtierenden Rosenkönigin Andrea l. kreierten Schmuck. Außerdem bot Reinhard Pöhl seine selbst hergestellten Tiroler Krippen zum Verkauf an. Kulinarisch verwöhnte die AWO wieder mit gegrillten Bratwürsten und heißem Slibowitz. Im Weiteren gab es auch Glühwein, Plätzchen und Feuerzangenbowle und Kinderpunsch sowie Freidels leckere Fischbrötchen. Die Goldsteiner Rosenkönigin begrüßte alle Besucher rund um das Heimathaus Goldstein. Nach Einbruch der Dunkelheit kam dann auch noch der Nikolaus und verteilte Süßigkeiten an die Kinder, die ihm prompt auch ein Ständchen brachten. Der Posaunenchor und die Goldsteiner Bänkelsänger sorgten mit Weihnachtsliedern für eine fröhliche und weihnachtliche Stimmung. Das vielfältige Angebot wurde von zahlreichen Besuchern geschätzt und genutzt, so dass alle gegen 21 Uhr zufrieden nach Hause gingen. Der Heimatclub Goldstein bedankt sich bei allen Ausstellern und Mitwirkenden, die mit ihrem Engagement zu einem gelungenen „Budenzauber“ beigetragen haben. Für das Jahr 2016 wünscht sich der Verein Unterstützung von möglichst vielen jungen und junggebliebenen Goldsteinern, damit auch im neuen Jahr wieder schöne Feste und Ausstellungen möglich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.